Marktbericht nach Zinsentscheid der EZB und FED

​Die Europäische Zentralbank (EZB) hat heute in Ihrem Statement die Richtung der US-Notenbank FED bestärkt. Die FED hatte bereits gestern die Leitzinsen wie erwartet auf 1,75-2,00% erhöht und weitere Zinsanhebungen angekündigt. Begründet wird dies mit der hervorragenden Verfassung der amerikanischen Wirtschaft und der quasi Vollbeschäftigung am Arbeitsmarkt.

More...

Die EZB sieht ebenfalls die sehr positive Wirtschaftsentwicklung im Euro-Raum und wird die in der Finanzkrise eingeleiteten Anleihekäufe beenden. Der Leitzins bleibt aktuell bei 0%, wird jedoch voraussichtlich 2019 angehoben.

Durch die Zinsanhebungen dürften die Renditen der Staatsanleihen langfristig steigen. Der EUR/USD ist im Kurs durch diese Ankündigungen heute stark gefallen, der DAX und andere Aktienindizes haben dies sehr positiv aufgenommen. Auch wenn steigende Zinsen langfristig schlecht für die Aktienmärkte sind, da die Alternative "Zinsanlage" für Anleger immer attraktiver wird.

Leave a Comment: