Risikohinweis

​Über die Webseite(-n)  der Smart-Markets GmbH können Kunden einen Zugang zu Online-Handelsplattformen für gehebelte Finanzprodukte (z.B. Devisen, CFDs, ETFs, etc.) erhalten.

Es wird darauf hingewiesen, dass seitens der Smart-Markets GmbH keine erlaubnispflichtigen Tätigkeiten  oder Dienstleistungen dem Kunden gegenüber erbracht werden. Die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen) vertritt nach aktueller Rechtslage die Auffassung, dass es sich bei der Vermittlung von Kunden direkt an angelsächsische Partner, wie z.B. Gain Capital (oder CityIndex) oder GKFX um keine erlaubnispflichtigen Geschäfte handelt, sofern keine Wertpapiernebendienstleistungen damit verbunden sind.

Für die Rechtsbeziehung zwischen dem jeweiligen Kooperationspartner und dem Kunden gelten die den Kontoeröffnungsunterlagen beiliegenden Vertragsbedingungen sowie die AGBs und Risikohinweise des jeweiligen Kooperationspartners. Rechtsgrundlage sämtlicher Geschäfte beim Handel mit der Online-Handelsplattform sind ausschließlich die Geschäftsbedingungen des jeweiligen Kooperationspartners.

Die Smart-Markets GmbH ist ein Vermittler und hat keinen Zugriff auf das Konto oder das Kapital des Kunden sowie auf die Orderausführung. Der Vertragspartner für den Handel ist ausschließlich der gewählte Broker.

Gegebenenfalls wird der Smart-Markets GmbH Einsicht in die Handelstätigkeit des Kunden gegeben und Smart-Markets bietet daraufhin dem Kunden eine Unterstützungsdienstleistung bei der Nutzung und Bedienung der Handelsplattform des Kooperationspartners an. Willenserklärungen des Kunden zum Erwerb oder zur Veräußerung von Finanzinstrumenten werden ausschließlich direkt vom Kunden an den Kooperationspartner der Smart-Markets GmbH (=  dem Vertragspartner des Kunden)  übermittelt.

​Keine Anlageberatung

​Die Smart-Markets GmbH übernimmt keine über die  gesetzliche Aufklärungs-, Hinweis- und Informationspflicht hinausgehende Beratungsdienstleistung. Es erfolgt von der Smart-Markets GmbH zu keiner Zeit eine an den persönlichen Verhältnissen des Kunden ausgerichtete Anlageempfehlung, insbesondere nicht in der Form einer Beratung bei den einzelnen in Auftrag gegebenen Geschäften oder bei der Zusammensetzung des Portfolios.

Dem Kunden überlassene Informationen, Programme, Analysen, Webinare, Seminare, Ausbildungen, Videos, etc. stellen ebenfalls keine Anlage- oder Handelsempfehlung dar.

​Risiko

​Dem Kunden ist bekannt, dass der Handel mit gehebelten Finanzprodukten sehr spekulativ ist und zu erheblichen Verlusten oder sogar dem Totalverlust führen kann. Verluste können sogar über das Risiko des Totalverlustes hinausgehen (z.B. unbegrenztes Verlustrisiko für professionelle Kunden; Privatkunden sind bei vielen Brokern von der Nachschusspflicht ausgenommen). Erkundigen Sie sich in jedem Fall direkt beim Broker oder schauen Sie in den AGBs des Brokers nach.

Der Handel mit Devisen und Derivaten, selbst wenn Kunden zusätzlich externe Handelssysteme, Kurse, Programme, Recherchen oder Empfehlungen verwenden, ist für viele Personen eine ungeeignete Anlageform und es sollte ausschließlich Risikokapital eingesetzt werden. Kunden sollten daher ihre finanzielle Situation sorgfältig untersuchen und sich mit ihren Finanzberatern hinsichtlich ihrer Eignung beraten, bevor sie eine Anlage tätigen oder Transaktionen vornehmen.

Jedem Kunden muss bewusst sein, dass beim gehebelten Handel mit Finanzprodukten große Handelsvolumen mit kleinen Kapitaleinsätzen bewegt werden können. Die für Kunden günstigen Konditionen (Spreads, Gebühren,…) richten sich nach dem Handelsvolumen (und nicht nach dem eingesetzten Kapital). Demnach können diese Konditionen des Handels  im Verhältnis zum eingesetzten Kapital eine proportional große Summe betragen.

Auch der Einsatz von sog. Money-Managern oder Vermögensverwaltern birgt enorme Risiken. Kunden erteilen einer dritten Person oder einem Institut die Erlaubnis, für sie Transaktionen auf ihrem Handelskonto zu eröffnen. Sollte dem Kunden der Money-Manager oder Vermögensverwalter seine Handelsresultate aus der Vergangenheit zur Verfügung gestellt haben, sind diese nicht zwangsläufig aussagekräftig für zukünftige Ergebnisse. Auch für sonstige Aussagen des Money-Managers oder Vermögensverwalters gegenüber dem Kunden im Hinblick auf Gewinnaussichten, sein Tradingverhalten oder mögliche Risiken, übernimmt die Smart-Markets GmbH keine Verantwortung und schließt jegliche Haftung aus. Kunden sollten auch in diesem Fall ihre finanzielle Situation sorgfältig untersuchen und sich mit ihren  Finanzberatern hinsichtlich ihrer Eignung beraten, bevor sie eine Entscheidung hinsichtlich eines Money-Managers oder Vermögensverwalters treffen.

Durch den Einsatz automatischer Handelssysteme können unter Umständen mehrere Handelsgeschäfte in kurzen Zeitabständen durchgeführt werden. Dadurch ergeben sich ggfs. große gehebelte Positionen im Marginkonto von Kunden.

Hinsichtlich des Einsatzes von Modulen, Indikatoren und von voll- und halbautomatischen Handelssystemen (nachfolgend Programme) der Smart-Markets GmbH beachten Kunden bitte das Folgende:

  • Programme wurden von der Smart-Markets GmbH nach bestem Wissen und Gewissen programmiert und getestet. Auf Grund vieler Einstellmöglichkeiten und unzählig denkbarer Verhaltensmuster des Marktes  ist es dennoch nicht möglich, alle Eventualitäten zu testen und abzudecken.  Von daher kann die Smart-Markets GmbH  keine Haftung für die Nutzung der Programme durch Kunden übernehmen.
  • Sofern Kunden einen sog. Backtest erhalten oder selber durchführen, stellen die Ergebnisse aus der Vergangenheit niemals eine Gewinngarantie für die Zukunft dar.
  • Kunden sollten Handelssysteme der Smart-Markets GmbH erst nach ausreichender Prüfung einsetzen und sollten sich ausreichend mit den Funktionsweisen und Einstellmöglichkeiten des jeweiligen Systems vertraut machen.
  • Kunden tragen alleine die Verantwortung für die Verwendung von Programmen der Smart-Markets GmbH. Kunden müssen die Programme selber auf ihren Rechnern/ Servern einspielen, in der jeweiligen Handelsplattform einfügen, die Einstellungen vornehmen und das System starten.
  • Kunden sollten für eine bestmögliche technische Verbindung zu ihrem Broker sorgen. Unterbrechungen in dieser Verbindung können zu fehlerhaftem Verhalten der Programme und somit auch zu erheblichen Verlusten führen.