BaFin

BaFin steht als Abkürzung für „Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht“. Sie nimmt damit die Börsen-, Banken- und Versicherungsaufsicht in Deutschland wahr. Auch nicht börsengehandelte Finanzprodukte wie CFDs oder Forex fallen unter ihre Aufsicht.

Hauptziel ist es, ein funktionsfähiges, stabiles und integres deutsches Finanzsystem zu gewährleisten. Die BaFin hat bspw. als erste Aufsicht in der Welt die Nachschusspflicht für CFD- und Forexkonten für Privatkunden im August 2017 verboten. D.h. ein Privatkunde mit deutschem Wohnsitz kann nicht mehr als seine Einlage verlieren, auch wenn er einen höheren Verlust realisiert hat.